Ganztagsangebote

In der 60-minütigen Mittagspause stehen den Schülern viele offene Räume zur Verfügung, in denen sie ihre Zeit miteinander verbringen können. Besondere Rolle spielen dabei die Bibliothek, als Rückzugsort sowie das Schülercafé, das wirkliche Besonderheiten für das leibliche Wohl anbietet. Das Schülercafé wird von zwei ehemaligen Müttern geführt und gestaltet. Unterstützt werden sie von derzeit 15 Müttern, die sich bereit erklärt haben ehrenamtlich einmal oder mehrmals die Woche beim Brötchen schmieren zu helfen.

Auf dem Schulhof befinden sich festinstallierte Spielfächen, wie ein Soccerfeld, ein Basketballfeld und Tischtennisplatten und der Schulhof vor Haus 2 bietet Klettermöglichkeiten und einen Spielecontainer mit Spielmaterial für die unteren Jahrgänge.

In regelmäßigen Abständen werden besondere Großaktionen in der Pause angeboten. Mal kommt der Eiswagen, mal findet eine Olympiade statt oder ein Picknicktag, sowie Aktionen über eine ganze Woche, wie die letztlich stattfindene Glückswoche. Je verrückter die Ideen, desto größer sind die Teilnehmerzahlen. Auch das Lehrpersonal ist in großen Teilen vertreten, was noch einmal einen besonderen Reiz ausmacht. Jeder kann seine Ideen einbringen und umsetzen. Die Angebote, welcher Art auch immer, sorgen für angeregten Gesprächsstoff unter den Schülern, als auch unter den Lehrern.

Zu den Freizeitangeboten in Drolshagen gehören die täglich geöffnete Happy School, Spiele und Sport auf dem Schulhof, ein Spielecontainer sorgt für das entsprechende Material, kreative Angebote im Stille Raum, Tanzen in gemeinsamer Sache mit der Hauptschule, Auspowern in der Turnhalle, der Chor und das Klettern an der schuleigenen Kletterwand. Die Pause wird unterstützt von außerschulischen Kräften. Das Angebot „Happy School“ wird beispielsweise derzeit von der Leitung der KOT Drolshagen durchgeführt.

Die Angebote in der Schulzeit werden ergänzt durch attraktive Angebote außerhalb der Schulzeit. Das Team der pädagogischen Kräfte stellt einen Jahresplan mit besonderen Aktivitäten, Vorträgen, Workshops, Spieleangeboten usw. auf, sozusagen ein Bildungs-, Kultur- und Begegnungsangebot für die ganze Familie sowie Freunde der Schule. Wünsche werden gehört und versucht zu realisieren.

Ebenso wird seit einem Jahr freitags nachmittags (im Anschluss an die Schule) ein freiwilliges AG-Band angeboten. Zum Teil bieten dabei sogar ältere Schüler unterschiedliche Workshops für die Schüler der unteren Jahrgänge an. Das Programm reicht vom Gitarrenkurs über sportliche Angebote, wie das Kanu fahren bis hin zum Kochkurs oder Kreativangebote.

Alle zusätzlichen Angebote werden dankbar und zahlreich von den Schülern der Schule angenommen und stellen eine effektive Präventionsarbeit dar.

Weiter ausgebaut wird in Zukunft der Bereich der Schülermitverantwortung. Schüler sollen lernen sich verantwortungsbewusst und zuverlässig in verschiedenen schulischen Bereichen zu engagieren und diese Aufgabenfelder mitzugestalten. Dies wäre zum Beispiel möglich im Rahmen der Sporthelferausbildung, der Buslotsen, beim Organisieren von Angeboten oder in Projektgruppen zu Themen wie Courage oder Naturschutz.