DFB-Partnerschule des Fußballs

Als Partnerschule des Fußballs möchten wir es uns zur Aufgabe machen, junge talentierte Fußballerinnen und Fußballer gezielt zu fördern. Durch unsere Zusammenarbeit mit dem Deutschen Fußball Bund und einer Kooperation mit den hiesigen Vereinen und dem Stützpunkt des FLVW in Olpe realisieren wir für unsere Talente eine qualifizierte Förderung im fußballerischen Bereich. Somit ermöglichen wir den Schülerinnen und Schülern eine Vereinbarung von erfolgreichem Lernen und leistungsorientiertem Sport.


Talentförderung:

Neben einer Fußball-AG für Jungen und Mädchen bieten wir talentierten Fußballerinnen und Fußballern mindestens ein wöchentliches Training an. Diese leistungsorientierte Einheit wird von qualifizierten Trainern (DFB B-Lizenz für Kinder- und Jugendfußball) durchgeführt und kann das Vereinstraining ergänzen. In Absprache mit den DFB-Stützpunkttrainern orientieren sich die Einheiten an den Grundsätzen für Talentförderung des DFB.

 

Wettkämpfe und Ausflüge:

Neben schulinternen Fußballturnieren ist die Sekundarschule Olpe an den DFB-Partnerschulturnieren und dem SchulCup des DFB vertreten. Weiterhin ist es geplant, Bundesligaspiele oder Spiele der U-Nationalmannschaften in Form von Ausflügen zu besuchen

Zusammenarbeit mit den Vereinen:

In Kooperation mit hiesigen Vereinen möchten wir die talentierten Spielerinnen und Spieler weiterentwickeln und die gute Trainingsarbeit ergänzen. Durch eine enge Zusammenarbeit ist es möglich, gezielt auf die individuellen Talente einzugehen.

Zusammenarbeit mit dem DFB-Stützpunkt Olpe:

Als DFB-Partnerschule wird ein reger Austausch mit dem DFB-Stützpunk Olpe realisiert. Dies bietet talentierten Fußballerinnen und Fußballern eine weitere Möglichkeit, für diese zusätzliche Talentförderung des DFB gesichtet zu werden. 

Zusammenarbeit mit dem Fußball- und Leichtathletikverband Westfalen (FLVW):

Der zuständige Lehrer besucht regelmäßig die Fortbildungsmaßnahmen im Sportcentrum Kamen-Kaiserau. Weiterhin findet ein intensiver Austauschmit mit weiteren DFB-Partnerschulen, den zuständigen Lehrern und den DFB-Stützpunktkoordinatoren statt, um die qualitative Förderung der Kinder zu gewährleisten.

DFB-Junior-Coach Ausbildung:

Mittelfristig ist es geplant, sportbegeisterten Schülerinnen und Schülern der höheren Jahrgänge die Möglichkeit zu bieten, an einer Ausbildung zum DFB-Junior-Coach teilzunehmen. Hierbei werden die nötigen Kompetenzen vermittelt, um selbst AGs zu leiten oder Jugendmannschaften zu trainieren oder ein erstes Fußballangebot an Grundschulen zu realisieren.

 

Foto: Sauerlandkurier 20.04.2016