;
layer sublayer sublayer sublayer
layer sublayer sublayer sublayer
layer sublayer sublayer sublayer
layer sublayer sublayer sublayer
layer sublayer sublayer sublayer

Besuch Auf Schalke

Rund 50 Schüler und Lehrer der Sekundarschule besuchten am 16. Februar das Bundesligaspiel Schalke 04 gegen Freiburg. Organisiert hatte die Fahrt Sozialarbeiter Daniel Baethcke. Da die Hinfahrt ohne Stau und Zwischenstopp verlief,  blieb noch genügend Zeit, um die einmalige Atmosphäre der Arena auf Schalke zu genießen. Pünktlich zum Anstoß hatten alle ihre Plätze eingenommen und feuerten ihren FC Schalke an. Dies war auch bitter nötig, denn schnell war klar, dass der FC Freiburg der Elf von Domenico Tedesco, Paroli bieten würde. Nach einer roten Karte und einer Entscheidung per Video-Assistent wurde deutlich, wie schnell sich ein Stadion in einen Hexenkessel verwandeln kann. Trotz eines Müden 0:0 war der Besuch für alle Teilnehmer ein Highlight. Live im Stadion, mit den Kollegen und Mitschülern der Schule war ein ganz besonderes Erlebnis.

Nachricht vom 19.02.2019

„Musik aus aller Welt“ voller Erfolg

Musiker der Sekundarschule Olpe und Drolshagen nahmen Publikum mit auf eine Reise durch verschiedene Länder

 

Olpe. Am Mittwoch, 13. Februar fand das Konzert der Bläserklassen und des Schulorchesters der Sekundarschule Olpe und Drolshagen unter dem Motto „Musik aus aller Welt“ statt. Das Repertoire reichte von Volksliedern über Nationalhymnen bis hin zu Märschen.

Timo Arens, Schüler der Klasse 9a, und Moritz Kachel, Lehrer, nahmen das Publikum mit Witz und Charme mit auf die musikalische Reise um den Erdball.

Eröffnet wurde das Konzert durch die Schüler der Bläserklasse fünf aus Olpe, die gerade erst seit drei Monaten ihr Instrument mithilfe von Instrumentallehrern der Musikschule Olpe erlernen. Als sie die erste Nervosität abgelegt hatten, begeisterten sie unter der Leitung von Ramona Wurm das Publikum mit Musikstücken wie dem Kinderlied „Merrily we roll along“ aus England, „Au clair de la lune“ aus Frankreich und dem deutschen Volkslied „Hänschen klein“. Dabei stellten sich die einzelnen Register durch kleine Solo-Passagen vor und es wurde auch schon zweistimmig gespielt.

Danach spielte die Bläserklasse 6 aus Drolshagen unter der Leitung von Maximilian Schietzel. Mit den Stücken „Camptown Races“ aus Amerika und der „Bacarole“ aus Italien nahmen sie das Publikum auf den nächsten Teil der Weltreise mit.

Anschließend folgte die Bläserklasse 6 aus Olpe, ebenfalls unter der Leitung von Maximilian Schietzel. Sie präsentierte den „Militärmarsch“ von Franz Schubert und das Stück „Scarborough Fair“ der berühmten englischen Gruppe Simon & Garfunkel. Danach entführten sie das Publikum musikalisch ans andere Ende der Welt: Mit dem „Banana Boat Song“ wurde das Land Jamaika vorgestellt und mit der Nationalhymne „Oh Canada“ der Auftritt in Kanada beendet.

Im letzten Teil des Konzerts trat dann das Schulorchester unter der Leitung von Angelika Breidebach auf. Das Orchester besteht aus Schülern der Jahrgangsstufen 5 bis 10 und präsentierte Musikstücke wie das schottische „High Adventure“ und den englischen „America March“. Mit dem karibischen „Sun Calypso“ fiel es dem Publikum nicht schwer, sich an einen weißen Sandstrand mit Palmen zu träumen. Zum Schluss gab das Schulorchester die Melodie der berühmten Hymne „Land of hope and glory“ aus England zum Besten.

Der Höhepunkt des Konzerts war das Zusammenspiel aller über 95 Musiker. Gemeinsam spielten sie den „Hard Rock Blues“ und beendeten damit das abwechslungsreiche und kurzweilige Konzert.

Nachricht vom 19.02.2019

 

Ein ganz besonderer Abschied

Am 30.01.2019 verabschiedete sich die Schulgemeinschaft in einer abwechslungsreichen, turbulenten und emotionalen Feierstunde von ihrer Schulleiterin Claudia Limper-Stracke.

Den Auftakt machte das Schulorchester und stimmte alle Gäste im Forum auf die Verabschiedungsfeier ein. Ein von den Sozialpädagogen gestalteter Film, in dem Schüler, Lehrer und Weggefährten zu Wort kamen, folgte und zeigte teils auf sehr humorvolle Art, die große Wertschätzung für unsere Schulleiterin. Anstatt der üblichen Festreden folgten zwei Talkrunden. 

In der ersten Runde wurde Frau Kampelmann-Springer von der Bezirksregierung Arnsberg, die Bürgermeister der Städte Olpe und Drolshagen, Peter Weber und Ulrich Berghof und die Schulpflegschaftsvorsitzende Beatrix Burghaus interviewt. Hierbei wurde nicht nur ihre großartige Arbeit, die sich stets auf die Individualität der Schüler ausrichtete, gelobt und herausgestellt, sondern auch ihr Wirken im Hinblick auf die Gründung und den Aufbau der Sekundarschule in Olpe und Drolshagen seit dem Jahr 2013. In einer zweiten Runde blickten Frau Limper-Stracke und unser stellvertretender Schulleiter, Christian Otto, auf ihre gemeinsame Zeit zurück. In allen Gesprächen wurde deutlich, dass nach fast 40 Jahren eine außergewöhnliche Schulleiterin, Visionärin, Reformerin und Pädagogin in den Ruhestand geht.

Im Anschluss folgte eine abwechslungsreiches Showprogramm, moderiert von Frau Britta Säckler. Angelehnt an das Spiel „Ich packe meine Koffer“ führte die Reise in verschiedene Städte und Länder. Zu jedem Reiseziel hatten sich Schüler und Lehrer einen tänzerischen oder musikalischen Beitrag einfallen lassen. Selbstverständlich durfte ein Lehrertanz im Style der „Blue Men Group“ und der Schulsong nicht fehlen.

Nach weit über zwei Stunden verabschiedete sich das Kollegium mit einem prall gefüllten Koffer voller Geschenke und dem „Irischen Segenswunsch“, von einer großartigen Schulleiterin.

Bereits am Tag zuvor hatte sich die gesamte Schülerschaft an beiden Standorten von Frau Limper-Stracke verabschiedet.

Der 9er MINT Kurs aus Drolshagen gewinnt Innogy Klimaschutz-Preis der Stadt Drolshagen

Klimaschutz fängt im Kleinen an.

Bürgermeister Ulrich Berghof machte bei der Verleihung des Innogy-Klimaschutzpreises 2018 im Musiksaal des Alten Klosters deutlich, dass mehr Engagement für den Umwelt- und Klimaschutz nötig ist und bedankte sich bei den Schülern aus Drolshagen für ihre Leistung.

Der Innogy-Kommunalbetreuer Peter Imhäuser betonte, dass er mit der Verleihung Leistungen würdigt, „die in besonderem Maße zur Erhaltung natürlicher oder zur Verbesserung ungünstiger Umweltbedingungen in der Stadt Drolshagen beitragen.“

Torben Giesler, Julian Tump und Max Otto stellten ihr Projekt „Vielfalt fördern - wir geben Bienen, Wespen und Co. Ein zuhause“ vor. Sie haben im Schulgarten das alte Bienehotel abgerissen und „Neubauten“ errichten. Ihre Idee: Hochbeete mit eingebauten Insektenhotels. In Eigeninitiative suchten sie sich das Material bei Schulkameraden rund um die Schule zusammen und bauten nach selbsterstellter Anleitung zwei Prototypen, die im Frühjahr aufgebaut und bepflanz werden.

200 Euro und eine gerahmte Urkunde übergab Herr Gastreich von der Stadt Drolshagen dann den Jungs aus dem Wahlpflichtkurs MINT des neunten Jahrgangs.

Das Preisgeld fließt zum Teil in die Weiterarbeit an diesem Projekt, aber zum Teil auch in die Klassenkasse.

Nachricht vom 02.02.2019

Besuch der Universität Siegen

Im Rahmen des Physikunterrichts in Klasse 8 findet in diesem Schuljahr die Unterrichtsreihe Astronomie statt. Durch unsere Kooperation mit der Universität Siegen hatten wir die Möglichkeit am 12.12.2018 die Didaktik der Physik zu besuchen. Mit 35 Schülerinnen und Schülern und einigen interessierten Eltern wurde uns um 16. 30 Uhr  erst die Sternwarte gezeigt und im Anschluss daran fand um 18 Uhr ein öffentlicher Vortrag über Radioastronomie statt.

Die Sternwarte an der Universität Siegen wird hauptsächlich für die Lehrerausbildung genutzt. Zukünftige Lehrerinnen und Lehrer lernen mit einem Fernrohr umzugehen. Wir konnten leider wegen des bewölkten Himmels keine Sterne beobachten, jedoch rückwärtsfahrende, schwebende auf dem Kopf stehende Autos auf der HTS beobachten.

Im roten Hörsaal wurden wir dann über die Forschungsarbeit des Max-Planck-Instituts für Radioastronomie informiert. Norbert Junkers zeigte Aufnahmen der verschiedenen Teleskope und erklärte, welche Bereiche des Universums man damit erforschen kann.

Wir konnten einen Eindruck des Adolf-Reichwein Campus gewinnen. Beeindruckend war zum Schluss der Besuch des Audimax. In diesem Hörsaal ist für 605 Stundeten Platz.

Wir freuen uns auf viele weitere spannende außerunterrichtliche Veranstaltungen, Aktionen, Projekte gemeinsam mit der Universität Siegen.

Nachricht vom 29.01.2019

MINT gewinnt - Mehr Mädchen in die Technik

Auf ►Checkeins.de, ist eine neue Reportage über das Fach MINT und MINT Berufe veröffentlich worden (Am 19.01.19 um 08:15 auf ARD gesendet). Schüler aus unserer Jahrgangsstufe 8 entdecken in einer Vielzahl von Experimenten im deutschen Zentrum für Luft- und Raumfahrt die Vielfalt von Mathemathik, Informatik, Naturwissenschaft und Technik.

Lesung für den 6. Jahrgang mit Ulla Buthe!

Direkt nach den Weihnachtsferien hat uns die Autorin Ulla Buthe besucht, um für den Jahrgang 6 aus ihrem neuen Buch „Mein Freund Robby Byte“ zu lesen.

In lockerer Atmosphäre haben es sich die Schülerinnen und Schüler im Foyer Haus 3 gemütlich gemacht und der Geschichte um Protagonistin Emma gelauscht. Diese ist zwölf Jahre alt und darf keine Schule besuchen, sondern wird zuhause, alleine vor dem Notebook sitzend, unterrichtet. Ihr einziger Freund ist ein kleiner Roboter. Emma sehnt sich jedoch nach anderen Kindern und beschließt eines Tages, mit ihrem blechernen Begleiter durchzubrennen. Immer mit der Angst im Nacken, erwischt zu werden, erleben Emma und ihr Freund Robby Byte aufregende Situationen.

Zunächst begeistert von der Idee, nicht in die Schule zu müssen und mit Hilfe des Computers zu lernen, sahen unsere Schülerinnen und Schüler schnell ein, dass ihnen doch der Umgang mit ihren Freunden, Klassenkameraden und Lehrern fehlen würde.

Ulla Buthe gab immer wieder Anlass zu kleinen Diskussionen und bezog die Schülerinnen und Schüler aktiv mit ein, z. B. auch in einem kleinen Rollenspiel.

Wir danken Ulla Buthe für eine schöne Abwechslung im Schulalltag und für den Denkanstoß, dass „Schule“ doch eigentlich gar nicht so schlecht ist!

Nachricht vom 14.01.2019

Tag des offenen Klassenzimmers

Eine weitere Möglichkeit uns kennenzulernen haben viele Eltern und Viertklässler genutzt

Am 11.12. haben wir wieder unsere Türen geöffnet und Viertklässlern und deren Eltern die Möglichkeit gegben den Unterricht an unserer Schule zu erleben und in Unterrichtsstunden der Jahrgänge 5 und 6 reinzuschnuppern. Das Schulleitungsteam stand für Fragen zur Verfügung. Der Tag des offenen Klassenzimmers fand an beiden Standorten statt.

► Weiteres aus dem aktuellen Schuljahr ansehen

► Archiv Schuljahr 2017/2018